zurück zur Mediathek

Zeitschrift ALD 2/2020

Wie kann ich meine Bluttests interpretieren (Teil 2)

Wie bereits in unserer vorherigen Ausgabe (1/2020, Teil 1) erwähnt, ermöglichen Bluttests die Blutkonzentration verschiedener Parameter zu messen und so wichtige Gesundheitsdaten zu liefern.

Diese ermöglichen es dem Arzt bestimmte Pathologien frühzeitig zu erkennen, ihm auf dem Weg der Untersuchung zu helfen, eine Diagnose zu stellen und die Entwicklung bestimmter Gesundheitsprobleme zu verfolgen. In diesem zweiten Teil werden wir uns mit der Beurteilung von Entzündungs-, Leber-, Nieren- und Schilddrüsenwerte befassen.

Mehr Informationen dazu auf Seite 6, ALD Zeitschrift 2/2020

In Zeiten des Coronas: Blutzuckerchaos bei einem Infekt - Was kann ich tun?

„Warum sind meine Blutzuckerwerte denn erhöht, ich habe nichts geändert“, - 2 Tage danach bekommen Sie die Antwort - „Hatschi“, Sie haben sich erkältet!

Eine Erkältung erwischt jede Person im Durchschnitt ein- bis dreimal jährlich, denn die kalte Jahreszeit ist die Hochsaison der Bakterien, Pilze und Viren, jeder hat sie und niest und hustet. Es ist fast unmöglich ihnen zu entkommen.

Mehr Informationen dazu auf Seite 13, ALD Zeitschrift 2/2020

Ernährung und Gastroparese

Die Gastroparese (oder Magenlähmung) ist eine Magenerkrankung, die bei einigen Menschen mit langdauerndem Diabetes auftreten kann! Sie kann asymptomatisch sein oder, im Gegenteil, von Unbehagen (Schweregefühl, Übelkeit, Blähungen,...) begleitet werden. Sie kann trotz intensivierter Behandlung zu instabilen Blutzuckerwerten führen. Sobald die Diagnose gestellt und alle medizinischen Maßnahmen ergriffen sind, helfen einige Hygiene- und Ernährungstipps, Verdauungs und Blutzuckerstörungen besser zu kontrollieren.

Mehr Informationen dazu auf Seite 21, ALD Zeitschrift 2/2020

Zugehörige Dateien