zurück zur Mediathek

Zeitschrift ALD 2/2019

Sind Diabetes-Medikamente gut für das Herz?

Der diabetische Patient ist einem größeren kardiovaskulären Risiko ausgesetzt als eine Person ohne Diabetes. Eine Studie zeigte, dass das Risiko eines Herzinfarkts bei einem Diabetiker ohne kardiovaskuläre Vorgeschichte ähnlich ist wie bei einem Nichtdiabetiker, der bereits einen Herzinfarkt hatte.

Die kardiovaskuläre Mortalität macht 80% der Todesfälle bei Diabetes aus. Das Risiko eines Schlaganfalls wird mit dem 2-4-fachen multipliziert, ebenso wie das Risiko eines Herzinfarkts. Fast die Hälfte der Menschen mit Diabetes entwickeln eine Nierenerkrankung, die selbst ein kardiovaskulärer Risikofaktor ist.

Weitere Informationen auf Seite 10, Zeitschrift 2/2019

 

Ernährungsberatung in der Maison du Diabète

Es ist bekannt, dass die Ernährung eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung und Behandlung vieler Krankheiten wie Fettleibigkeit, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Verdauungs- und Nierenerkrankungen, Allergien, bestimmte Krebsarten… spielt.

Ernährungsempfehlungen, sowie Ratschläge für eine gesunden Ernährung waren schon immer ein wichtiger Bestandteil der Aktivitäten und Dienstleistungen der Maison du Diabète und der ALD.

Seit Januar 2019 werden bestimmte Leistungen des Ernährungsberater endlich von der nationalen Gesundheitskasse übernommen. Diese Neuerung bringt  einige Veränderungen in der Betreuung von Menschen mit Diabetes in die Maison du Diabète, und wir möchten sie Ihnen hier vorstellen.

Der Empfang und die Beratungen in der Maison du Diabète werden hauptsächlich von Krankenschwestern durchgeführt, die in der Diabetesberatung spezialisiert sind. Für spezifische diätetische und ernährungsbezogene Betreuungen steht uns jedoch ein Team von qualifizierten Ernährungsberatern zur Verfügung, das uns sowohl bei den individuellen Beratungen als auch bei den Informationsveranstaltungen über Ernährung und Kochkursen unterstützt.

Weitere Informationen auf Seite 21, Zeitschrift 2/2019

Zugehörige Dateien