zurück zur Mediathek

ALD Zeitschrift 4/2014

ALD Zeitschrift 4/2014

Diabetes und Blutdruck «The silent killer!»
« The silent killer ! » Dies ist nicht der Titel eines neuen Krimis sondern die Bezeichnung für den Bluthochdruck. Laut WHO sind in Schwellenländern und Industrienationen Herz-Kreislauf-Erkrankungen die Todesursache Nummer 1. Bluthochdruck ist einer der Hauptrisikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Obwohl ein leichter Bluthochdruck gar nicht oder nur sehr schwach wahrgenommen wird, erhöht er das Risiko für eine Erkrankung schon maβgeblich. Dies ist besonders bei Personen mit Diabetes von Bedeutung, da Diabetes an sich bereits einen Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen darstellt. Jeder weitere Risikofaktor multipliziert das Gefahrenpotenzial abermals.

Mehr Informationen dazu auf Seite 9

Eine gesunde Ernährung beginnt mit dem Frühstück
Das Frühstück unterbricht das nächtliche Fasten – dies ist seine physiologische Hauptfunktion. Es ist Teil der klassischen Hygiene- und Ernährungsempfehlungen, aber ist es wirklich erforderlich? Dieser Artikel erörtert Fakten über den Einfluss des Frühstückens auf das Ernährungsgleichgewicht, das Gewicht und den Typ 2 Diabetes. Er zeigt auch, wie ein gut ausgewogenes Frühstück zusammengestellt sein sollte. Falls Sie zu den Personen gehören, die in der Früh keinen Hunger verspüren oder keine Zeit zum Essen haben, haben wir hier ein paar Tipps für Sie.

Mehr Informationen dazu auf Seite 19
 

Zugehörige Dateien